Fahrroute 'Süd-Friesland-Tour' Heerenveen, Echtenerbrug und Langweer

Auf der Süd-Friesland-Tour erleben Sie innerhalb eines Wochenendes die unterschiedlichen Landschaftstypen, die Friesland zu bieten hat. Vom Wasser aus genießen Sie Frieslands Naturgebiete, Seen, kleinere Wasserwege und fahren Sie mit den Boot durch malerische Dörfchen.

  • Wochenende
  •  5,50m
  • 69km

Fahrroute 'Süd-Friesland-Tour' Heerenveen, Echtenerbrug und Langweer

Von Terherne aus starten Sie in Richtung des gemütlichen Dorfes Akkrum. Im Akkrum finden Sie alles Nötige in Läden, Supermarkt, Metzgerei und Bäckerei. Es stehen auch hier einige Jachthäfen zur Auswahl. Sehen Sie sich den Rest dieser Route an oder mieten Sie ein Boot in Holland, um diese Route zu befahren.

Die Fortsetzung dieser Süd-Friesland-Tour in Holland

  • Von Akkrum nach das schöne Delfstrahuizen fahren
    Nach Akkrum führt die Fahrt über Het Deel und den Nieuwe Heerenveense Kanaal in Richtung Heerenveen.
    Heerenveen ist mit mehreren Anlegeplätzen und Häfen sehr gut erreichbar. Neben der attraktiven Einkaufsstraße im Zentrum gibt es hier ausgezeichnete Restaurants und auch ansonsten genug zu tun, beispielsweise ein Kinooder Museumsbesuch sowie eine Abendtour durch Kneipen und Bars.
     
    Von Heerenveen aus geht die Route weiter über den Engelenvaart in Richtung Delfstrahuizen. Der Engelenvaart ist ein untiefes Fahrwasser: Bitte beachten Sie, dass hier nicht zu schnell gefahren werden darf.
  • Übernachten in die wunderschöne Natur
    Auf dieser Bootsfahrt durch wunderschöne Natur gelangen Sie zur Gabelung von Jonkers- oder Heloma voart und Pier Christiaansloot. In der Nähe gibt es drei unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten:
    Eine Möglichkeit ist, über Jonkers- oder Heloma voart nach Driewegsluis zu fahren; dort gibt es verschiedene schöne Anlegestellen für eine Übernachtung in freier Natur. Eine andere Möglichkeit ist, zu den geselligen Dörfern Echtenerbrug und Delfstrahuizen weiterzufahren und dort die Nacht zu verbringen.
    Lieber aufwachen mit Blick über eine See? Dann sollten Sie durch die Orte Echtenerbrug und Delfstrahuizen hindurchfahren und weiter über den See Tjeukemeer zur Marchjepôlle: Dies ist eine der wunderschönen kleinen Inseln mitten im Tjeukemeer.
  • Fahren über das Tjeukemeer nach Joure und Terherne
    Vom Tjeukemeer aus führt die Fahrt weiter nach Langweer.
    Langweer ist ein richtiges Wassersport-Dorf mit einem Jachthafen, neben dem ein Strand und Spielplatz für Kinder liegt. Außer dem gut ausgestatteten Hafen bietet dieses Dorf auch gesellige Restaurants und Kneipen mit gelegentlicher Livemusik. Kurzum: Ein lebendiges Dorf speziell für Wassersportler, in dem man sich prima amüsieren kann.
     
    Über Langweerderwielen und entlang der bezaubernden „Marrekrite“-Stellen auf dem Alde Wei, geht die Route weiter aufs Sneekermeer. Unterwegs ist ein Besuch des Städtchens Joure eine Möglichkeit. Joure ist ein lebendiger Ort mit verschiedenen Läden und Restaurants. Die Anlegeplätze im Hafen von Joure sind gut geschützt und der benachbarte Park lädt zu Spaziergängen ein. Der Abstand zum Zentrum beträgt etwa 500 m. In Joure gibt es ein attraktives Aktivitäten-Angebot, beispielsweise ein Indoor-Spielwald, ein Schwimmbad, ein Puzzlemuseum, das Museum von Joure und eine Bowling- und Minigolfbahn.
     
    Nach Joure fahren Sie weiter über die Goingarijpster Poulen und das Sneekermeer zurück nach Terherne. Auf dem Weg nach Terherne führt die Fahrt zwischen Inseln mit jeder Menge schönen „Marrekrite“-Stellen hindurch: alles Übernachtungsmöglichkeiten für die letzte Nacht. Natürlich können Sie den letzten Abend auch in unserem geselligen Jachthafen verbringen.
  • Endpunkt Terherne
    Wieder zurück in Terherne kann man auch dort einiges unternehmen. Terherne wird nach einer niederländischen Kinderbuchserie auch das „Kameleondorf“ genannt. Dieses gemütliche Dorf hat im Winter 900, im Sommer jedoch ganze 8000 Einwohner. Für Kinder ist die Kameleon-Insel ein echtes Muss: Auf der Insel gibt es Abenteuerpfade, die entlang und über das Wasser, durch Bäume und über Sumpfgebiete führen. Dazu werden Akvitäten wie Stabsprung über einen Wassergraben, Fahrt mit einer Kabelbahn und zahllose andere Abenteuererlebnisse angeboten.

Betriebszeiten der Brücken in Friesland

Bei der Planung einer schönen Bootstour ist es sinnvoll, die Betriebszeiten der Brücken und Schleusen in Friesland zu kennen, da diese pro Saison und pro Brücke unterschiedlich sind.